Gartenbewässerung mit einer Bewässerungsanlage

Doppelstabmattenzaun-mit-Pflanzen (2).jpgAn einem Doppelstabmattenzaun, auch Maschendrahtzaun oder Wildzaun macht sich eine üppige Bepflanzung immer sehr gut. Eine ausgiebige Bewässerung ist aber die Grundlage, auch am Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun. Hier bietet sich die Gartenbewässerung mit einer Bewässerungsanlage an. Mit dem Bewässerungssystem erhalten die Pflanzen immer genügend Wasser und der Garten „grünt so grün“. Auch am Maschendrahtzaun und auch am Doppelstabmattenzaun.

Aber es gibt Unterschiede. Der eine nimmt gern Gießkanne und Gartenschlauch in die Hand und andere favorisieren das Bewässerungssystem für den Garten.

Sind die zu pflegenden Rasenflächen größer als 100 m², sollte über eine Beregnungsanlage, auch am Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun entlang, nachgedacht werden. Denn gerade im Bereich vom Maschendrahtzaun oder Doppelstabmatten tun viele Hobbygärtner sich schwer, dort gründlich zu wässern.

Und diese Anlagen sind nicht so teuer, wie man vielleicht annimmt. Es gilt auch hier, je größer die zu bewässernden Flächen sind, um so eher lohnt sich die Investition in eine Bewässerungsanlage, auch entlang am Doppelstabmattenzaun oder Maschendrahtzaun. Das Bewässerungssystem wird einmal installiert und eingerichtet und arbeitet dann nahezu selbständig. Korrekturen sind jederzeit möglich. In Verbindung mit einer Regenwassernutzungsanlage wird kein wertvolles Trinkwasser verschwendet. Diese Anlage wird auch immer gern am Maschendrahtzaun oder auch am Doppelstabmattenzaun errichtet.

Am Maschendrahtzaun und Wildzaun auch richtig bewässern

Das Leitungswasser meist kalkhaltig ist, ist allgemein bekannt. Das  Regenwasser ist besser für die Bewässerung geeignet. Es ist dann nur folgerichtig, an eine Regenwasseranlage ein Bewässerungssystem anzuschließen. Man setzt die  Tanks  in der Nähe vom Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun in den Boden. Es ist darauf zu achten, dass der Strahl vom Regner nicht zu mächtig eingestellt ist und Erde oder  der Maschendrahtzaun, Wildzaun oder Doppelstabmattenzaun unterspült werden.

Die Kontrolle beim Bewässern sollte man  nicht vernachlässigen,  d.h. nach dem Wässern wird der Gartenboden geprüft, auch am Maschendrahtzaun, Wildzaun und auch am Doppelstabmattenzaun. Der Gartenboden sollte ca. 20 cm durchnässt sein.  Es ist zu beachten, dass vor allem neue Pflanzen viel mehr Wasser brauchen.

Ein Tipp: Es geht weniger Wasser verloren, je näher man am Boden wässert , da das Wasser an den Pflanzen dort direkt verdunstet. Gilt auch für andere Gegenstände, wie z.B. den Maschendrahtzaun, Wildzaun oder Doppelstabmattenzaun.  Tipp: Immer abends, nachts oder ganz früh wässern. Das Wasser verdunstet dann nicht direkt und dringt tief in den Boden. Auch am Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun intensiv befeuchten. Am gründlichst wird von Anfang Mai bis Mitte September gewässert. In der Regel alle 3-4 Tage.

Beachten Sie: Bei starker Sonneneinstrahlung wird nie gewässert. Auch nicht am Doppelstabmattenzaun, Maschendrahtzaun oder Wildzaun.

Gerade in den letzten Jahren kam es in vielen Regionen zu einem akuten Wassermangel. Die große Trockenheit macht der Natur schon zu schaffen. Das gilt auch für die eigenen Bepflanzungen. So ist gerade im Sommer darauf zu achten, dass die Pflanzen im Garten ausreichend mit Wasser versorgt sind.

Besonders in diesen schwierigen Zeiten mit der extremen Trockeheit ist ein eigener Brunnen im Garten sehr vorteilhaft. Sicher ist das Anlegen eines Brunnens nicht ganz billig, aber es schafft schon eine gewisse Unabhängigkeit.

Das soll aber nicht heißen, dass mit einem Brunnen stundenlang gewässert werden kann. Selbst im Hochwasser, auch bei großer Trockenheit muss jeder sparsam mit dem Wasser umgehen. Die Natur ist auf solche Extreme eingestellt. Es reicht also eine Grundversorgung der Pflanzten im eigenen Garten völlig aus.

Eine Bitte: Sollte ein Baum an ihrem Gartenzaun auf der Straße stehen, eine Gießkanne Wasser hilft schon und macht die Trockenheit auch für den Baum etwas erträglicher.

 

Werbung